Kurse für pflegende Angehörige nach dem Bobath-Konzept

Eine Hirnschädigung führt in vielen Fällen zu gravierenden Bewegungsstörungen, Lähmungen oder Spastiken. Bobath ist ein weltweit verbreitetes Therapie- und Pflegekonzept, welches den Betroffenen wieder ein motorisches, seelisches und zwischenmenschliches Gleichgewicht bringen soll, um ein hohes Maß an Zufriedenheit zu erreichen.

 

Folgende Ziele sollen mit diesem Programm erreicht werden:

  • Erlernen von Bewegungen mit Integration der geschädigten Körperteile
  • Selbstversorgung im häuslichen Bereich ermöglichen
  • Eigenaktivität des Betroffenen fördern (z.B. umdrehen im Bett, ...)
  • Erarbeiten von Bewegungsabläufen für die pflegenden Angehörigen, die ein rückenschonendes Arbeiten mit dem Betroffenen ermöglichen
  • Pflegebedürftigkeit verhindern bzw. minimieren

Im Vordergrund steht die Bewältigung des Alltagshandlungen wie Kommunikation, Nahrungsaufnahme, Körperpflege, An- und Auskleiden, Fortbewegung, Spiel und Beschäftigung. Die Aufgabe aller Beteiligten ist es, den Erfordernissen und Wünschen des Betroffenen nachzukommen und diese mit seinem Umfeld abzustimmen. Es entsteht somit ein individuelles 'Bewegungskonzept' für die Pflegeperson und den Betroffenen. Nur durch eigenständiges Ausprobieren und Wiederholen in sinnvollen Situationen kann ein handlungsorientiertes und funktionelles Lernen entstehen.

Medefiteum | Markus Dilzer | Rheinstraße 53 | 77866 Rheinau Freistett | Telefon 07844 918 753 | info@medefiteum.de